Es passiert nicht oft, dass man talentierte Musiker:innen trifft, die Musik mit jeder Zelle ihres Lebens atmen und erst 20 Jahre alt sind.

So erscheint diesen Dezember die mittlerweile dritte Veröffentlichung von Alexander John namens How to Act.

Als der talentierte Musiker aus Nordhausen 2012 in einen Nagel trat und aufgrund verunglückter OPs von Krankenhaus zu Krankenhaus weitergereicht wurde, musste er sich kurzerhand ein Hobby suchen, um die aufkommende Langeweile im Spital zu vertreiben. So lud er sich kurzerhand eine Piano-App herunter und fing an zu spielen.

Nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus, holte er das alte Keyboard seiner Schwester vom Dachboden und startete sein erstes Projekt. Über mehrere Umwege fand er einen Mentor fürs Klavier spielen, welcher zudem noch mit Kontakten in die Musikszene Kassels, wie unter anderem auch Milky Chance, aufwarten konnte.

Und so kam es, dass Alexander John selber, Dank unter anderem Levi’s Germany, mit Milky Chance zusammen arbeiten konnte. Die ersten Veröffentlichungen Fading Colours und Disarray folgten. Letztere produziert von niemand geringerem als Mastermind Christoph Gunkel, welcher sich bereits für mehr als 100 Projekte verantwortlich zeigte.

2020 folgte dann das Abitur, während seine komplette geplante Tour und alle Festival-Gigs Corona-bedingt abgesagt werden mussten.

Mit neuer Zeit im Gepäck schrieb er aufgrund dessen, die aktuell erschienene EP How to Act und produzierte unter anderem, zusammen mit Luca Pfeiffer, weitere Titel.

Mit seinem Stil der Neoklassik und elektronischen Einflüssen reiht sich How to Act in den Sound von Künstlern wie Ólafur Arnalds, Nils Frahm und Max Richter ein und braucht diesen Vergleich keinen Falls fürchten. So kann die EP mit ihren 5 Tracks selbst Hans Zimmer Konkurrenz machen und der nächsten Hollywood-Produktion als Soundtrack beiwohnen.

Nach deutschlandweiten Konzerten als Pianist in Bands konnte Alexander John ebenfalls mit Künstler:innen wie Drangsal, Mia Morgan, Megaloh, OK KID oder Fil Bo Riva auf der Bühne stehen. Es werden definitiv nicht die letzten gewesen sein. Deshalb unbedingt auschecken.

How to Act von Alexander John ist ab sofort auf allen gängigen Streamingportalen verfügbar.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.