Campingsex – 1914! [KLASSIKER-Review]

Campingsex – 1914! [KLASSIKER-Review]

Das einzige Album der 1982 gegründeten Noise Band CAMPINGSEX findet in letzter Zeit immer häufiger den Weg in meine Playlist. 

In der kurzen Zeit, bevor aus Campingsex MUTTER wurde, erschien 1985 das erste Album der Band, 1914!, welches gleichzeitig das letzte in dieser Besetzung sein sollte.

Wenn man die Platte von Campingsex auflegt und das Feedback, durch welches man begrüßt wird, erloschen ist, spürt man in sekundenschnelle die destruktive Energie, die sich durch das komplette Machwerk ziehen soll. Die bedrückende Stimmung wirkt in einer Art und Weise schon fast selbstzerstörerisch und suchte zu dieser Zeit wohl ihresgleichen. Kreischende Gitarren teilen sich den Raum mit einem knatternden Bass und treibenden Drums, ergänzt von dem wunderbar-wahnsinnigen Gesang von Max Müller, welcher die deutsche Sprache in bisher unbekannte Formen zwängt. Wenn er Texte wie „Liebe ist nur ein anderes Wort für den Hass auf dieser Welt“  plärrt, dann glaubt man ihm, dass er all das genauso meint.

Campingsex ist keine leichte Kost, schmerzverzerrt bleiben die Gitarren auf der kompletten Platte, positiv gestimmt werden Gesang und Text selten, Songstrukturen sucht man vergebens. Aber genau das ist es, was 1914! für mich zu einem so herausragenden Album macht, welches sich in keine Gruppe einreihen kann.

1914! ist 1985 auf Schmockstajn als einziger Release erschienen und wurde 2006 von Vinyl-on-demand als Limited Edition Doppel LP neu aufgelegt und beinhaltet eine Platte mit einem Livemitschnitt der Band.

Tracklist:
1. Nichts
2. Guten Morgen
3. Schuld
4. Liebe
5. Schließ Die Tür
6. Fall Ich Hinein
7. Und Sie Alle
8. Die Welt Geht Unter

https://www.youtube.com/watch?v=m1qUXATgFEg&list=PLI49Gq-UiA19aewJ9098tjwjMWWcxzrSE

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 05.01.2017Zuletzt bearbeitet: 29.10.2019269 WörterLesedauer 1,3 MinAnsichten: 1346Kategorien: Klassiker, KritikenSchlagwörter: , , , 0 Kommentare on Campingsex – 1914! [KLASSIKER-Review]
Von |Veröffentlicht am: 05.01.2017|Zuletzt bearbeitet: 29.10.2019|269 Wörter|Lesedauer 1,3 Min|Ansichten: 1346|Kategorien: Klassiker, Kritiken|Schlagwörter: , , , |0 Kommentare on Campingsex – 1914! [KLASSIKER-Review]|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Alexander Koch

Alexander Koch tippt aus Hobby. Auf die Frage welche Musik er gerne hört, kann und will er nicht mit einem einzigen Genre antworten. Selbst Mitglied in mehreren Bands und einer Konzertgruppe, die seit 2013 Bands wie Motorama, Drangsal, Die Nerven, Isolation Berlin oder auch Gurr nach Saarbrücken einlädt.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer