Todd Thibaud – Hill West

Todd Thibaud – Hill West

Mit seinem achten Solo-Album Hill West ruft sich der auch in Deutschland beliebte Singer-Songwriter Todd Thibaud in Erinnerung.

Vö: 26.04.2019 Blue Rose CD kaufen

Seit dem Album Waterfall aus 2013 und den beendeten Aktivitäten am Projekt Hardpan, war es stiller um Thibaud geworden. Dass Thibaud wieder im Studio sei, hatte sein Freund Joseph Parsons aber bereits angedeutet und zudem erfreulicherweise angekündigt, dass es in absehbarer Zeit wieder eine gemeinsames Album mit Todd Thibaud geben werde.  

Todd Thibauds Studioalben sind überwiegend Rockalben, die ihre Zuhörer auch mal zum Tanzen einladen. Das neue Album Hill West steckt ebenfalls voller Energie, aber Thibaud kanalisiert diese in einen intimeren, intensiven, spröden Sound, der analog seiner Alben Broken und Waterfalls gut in die sich verändernde Welt passt. Die notwendige Nachdenklichkeit drückt er in ausgereiften Texten aus.

Mit einer Selbstsicherheit, die auf langer Songwriting-Erfahrung beruht, beginnt das neue Album mit der ruhig vorgetragenen Ballade Find your Love und Thibaud packt die Zuhörer schon mal sanft an der Hand und weist den Weg.

Hold me down reduziert das Tempo noch ein wenig und man fühlt sich in eine warme Decke gehüllt. Ein schöner Kuschelsong ohne kitschig zu sein, der zum Ende hin mit wenigen Saitenstreichen nochmal an Kontur gewinnt. In Paper Cup beschreibt Todd Thibaud Höhen und Tiefen einer fragilen und zerbrechlichen Beziehung und drückt dies auch in den Tempowechseln exakt aus.  Wie bei all seinen Kompositionen dominiert die angenehm fordernde und klare Stimme Thibauds die Songs und trägt diese problemlos. Dies wird auch im folgenden Song Great Unknown deutlich, der fast akustisch instrumentiert ist.

Wunderbarer zeitgemäßer Country-Folk mit Akustikgitarre und Percussions folgt mit Disappear instead, dem musikalischen Ruhepol des Albums. Beim Song Edge of Breaking holt Thibaud die schrammelnden E-Gitarren raus, ohne das Tempo allzu hoch zu halten. Mit schöner Mundharmonika-Begleitung eine offene Verbeugung vor Neil Young ohne den Hintergrunddonner von Crazy Horse.

Das nächste Stück Into Place nimmt das Tempo wieder zurück und schunkelt mit leise flirrenden E-Gitarren gemütlich dahin. Path of us ist wieder ein akustisch getragenes Liebeslied, das deutlich die Songwriter-Qualität Thibauds zeigt. Ein Song ohne Pathos dafür mit der intimen Ehrlichkeit eines Liebenden. Nachhaltig, intensiv, berührend und mit jedem Wort und jedem Ton authentisch.  

Es folgt Reckless Heart, ein flotter mit Country-Folk-Song, der an die Songs seiner ersten Alben Favorite waste of time und Little Mystery erinnert. Mit Life worth living folgt eine echte Songperle, die sich von der Gefühlslage deutlich von den anderen Songs abhebt, flott und spritzig ohne das Tempo allzu hoch zu halten. Ein erfrischend angenehmer Song.

Das letzte Stück des Albums heißt 4th of July und ist ein Akustik-Song ebenfalls mit Mundharmonika, das in gewohnt angenehmer Dynamik vorgetragen wird.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 03.05.2019Zuletzt bearbeitet: 15.06.2019467 WörterLesedauer 2,3 MinAnsichten: 617Kategorien: Alben, KritikenSchlagwörter: 0 Kommentare on Todd Thibaud – Hill West
Von |Veröffentlicht am: 03.05.2019|Zuletzt bearbeitet: 15.06.2019|467 Wörter|Lesedauer 2,3 Min|Ansichten: 617|Kategorien: Alben, Kritiken|Schlagwörter: |0 Kommentare on Todd Thibaud – Hill West|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Richard Kilian

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik" Wer mit Stephen King, Charles Bukowski, Andrew Vachss und Elmore Leonard sowie Marillion, Cigarettes after Sex, Motorpsycho, The Jayhawks, Sufjan Stevens, Rush und God is an Astronaut etwas anzufangen weiß, der ist bei mir richtig.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer