Ein Debüt dem schon viele entgegengefiebert haben erscheint am 21.09. bei Spastic Fantastic.

Vö: 21.09.2018

Spastic Fantastic

LP kaufen

Es heißt Switch Off Your Head und ist der erste Longplayer von Shitty Life aus Italien.

Nach einigen EPs und vielen begeisternden Konzerten ist es nun endlich soweit. Zwölf Lieder mit einer Länge zwischen 55 Sekunden und 2:33 Minuten. Damit ist meiner Einschätzung nach der Song Inside Out das längste Lied in der bisherigen Geschichte Shitty Lifes. Macht sich da zum ersten Mal das Alter bemerkbar? Wohl kaum. Frischer und überzeugender als ihre Label-Kollegen von Dean Dirg, die man vermutlich als Einfluss nennen muss, sind sie allemal. Dafür haben Dean Dirg das ein oder andere Jahr und einige Exzesse mehr auf dem Buckel und dürfen den wohlverdienten Ruhestand genießen.

Shitty Life rotzen uns ihre Abneigung auf Switch Off Your Head vor die Füße. Schon beim ersten Hören fällt auf, dass dem Quintett so einiges säuerlich aufstößt. Da sind die wachsamen Nachbarn, CCTV, die Gesellschaft. Die Folgen sind dramatisch: Abstumpfung, Verfolgungswahn, Resignation, Angst.

Take A Knife Cut My Head / I Don’t Wanna See The End (No Way Back)

Musikalisch ist das erste Sahne Garage-Power-Punk. Viele Ecke, viele Kanten, richtig schön dreckig und roh. Ein wunderbarer Sound um aufgewühlt in den Feierabend zu gehen und dann beispielsweise Bankautomaten einzuschlagen oder Gartenzwerge zu zertrümmern. Anschließend hat man sich zumindest das Feierabendbier verdient. Zu guter Letzt legt man die LP von Shitty Life auf den Plattenspieler, dreht sich synchron dazu im Kreis und spritzt mit seinem Bier um sich. Ab und zu hüpfen und bloß nicht vergessen, dass Gehirn auszuschalten, denn am nächsten Tag beginnt das gleiche Spiel von vorne. Ein echtes Scheiß leben eben. Danke für den Soundtrack dazu.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.