Die kanadische Hardcore-Punk Band No Problem hat am 25.06.2018 ihr neues Album „Let God Sort Em out“ über Deranged Records und Taken By Surprise Records veröffentlicht.

Vö: 25.06.2018DerangedTaken By SurpriseiTunesLP kaufen

Ein echter Genuss für Fans von steil nach vorne gehendem Hardcore-Punk, der nicht eine Sekunde auf die Idee kommt, an einer roten Ampel zu bremsen. 15 Lieder in knappen 40 Minuten. Anders gesagt: Eine Autofahrt von Köln nach Düsseldorf bei flüssig fließendem Verkehr.

Einen Tag nach der Urteilssprechung im NSU-Prozess in München höre ich mir das erste Mal die neue Platte der Band aus Edmonton an und bin, genau wie bei den älteren Releases, sofort begeistert. Also Kopfhörer in die Ohren und ab auf die Straße. Ich verspüre den Drang zu laufen, zu rennen, alles zu vergessen und nie wieder stehen zu bleiben. Stillstand ist Zeitverschwendung und es gibt noch viel zu tun. Keinen Schlussstrich ziehen. „Let God Sort Em Out“ ist ein großartiger Begleiter dafür. Eine Zeitreise zu den Wurzeln des Hardcore-Punk. Als die Attitüde noch mehr zählte als der Style. No Problem bringen uns diese Einstellung in das 21. Jahrhundert zurück und ja, es fühlt sich verdammt gut und ehrlich an. Hardcore-Punk at it’s best. Schnörkellos dem Ende der Welt entgegen. Es wird nichts beschönigt, wo es nichts zu beschönigen gibt.

Es ist das harmonisch frustrierte Zusammenspiel der einzelnen Elemente, die No Problem eine unheimliche Atmosphäre erschaffen lässt, aus der man einerseits ausbrechen will, weil man das Gefühl hat davon erdrückt zu werden. Andererseits ist sie aber auch so fesselnd, dass man einfach bleiben muss. Immerhin könnte man sonst verpassen, was No Problem in Zukunft auf die Bühnen dieser Welt zaubern wird. Und das will wirklich niemand von uns. Versprochen.

 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimmen
Gesamt