Der Titel des neuen Maybeshewill Album passt genau zu der Musik. Der Moment der nur ganz kurz da ist und dann schon wieder weg, wird von Maybeshewill aufgefangen und als Musik auf Platte gepresst.

Träumerisch bauen Gitarren ein Soundgewand auf das einmalig ist im Post-Rock Bereich. Diese Musik bedarf keiner Worte um auszudrücken was sie sagen will, jeder kann sich selber ein Gedankennetz spannen um für sich diese Klänge zu interpretieren. Dieses Album ist ein ein zusammenhängendes Kunststück das mit „To the skies from a hillside“ ein fantastisches Finale hat und die 4 Jungs aus England zeigen wieder das sie mit ihrer Band etwas großes geschaffen haben das niemand mehr ignorieren kann,wenn er sich ernsthaft mit Post-Rock beschäftigt. Dieses Album, könnte wieder viele neue Fans gewinnen und Maybeshewill wieder etwas unverzichtbarer machen wird. Denn wenn es eine Band schafft so ein Album rauszubringen das ab dem Opening in keiner Sekunde schwächelt hat sie etwas sehr richtig gemacht. Mein persönliches Fazit ist das hier Herzblut und musikalisches Können aufeinenadertreffen und etwas bilden was noch über Jahre nachklingen wird.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.