Nachdem ich euch die kürzlich erschienene EP Family Business der Hardcoreband Rivals vorgestellt habe, hatte ich am Freitag die Gelegenheit, mich von ihren Qualitäten als Liveband zu überzeugen. Es war ihr erster Auftritt im Ruhrpott, aber ihr zweiter Gig insgesamt, denn eine Woche zuvor spielten sie eine Show in Belgien. Als ich sah, dass sie in Duisburg spielen werden, schnappte ich mir einen guten Freund und machte mich auf den Weg nach Rheinhausen.

Es war herrliches Wetter an dem Tag und es wurde vor dem Jugendzentrum nicht nur gegrillt, sondern es wurde auch eine Hüpfburg aufgebaut, die den Spaßfaktor während der Pausen erheblich erhöhte. Ich lernte viele nette Menschen kennen und traf Freunde, die ich lange nicht mehr gesehen hatte, also die besten Voraussetzungen für einen guten Abend.

Als die Jungs von Rivals die Bühne betraten, hatte ich nicht den Eindruck, dass es erst ihr zweiter Gig war. Sie wirkten absolut professionell und selbst wenn Nervosität im Spiel war, ließen sie sich nichts anmerken. Ihr Auftritt dauerte ca. eine halbe Stunde und sie nutzen die Zeit, um die Songs ihrer EP vorzustellen, die sie selbstverständlich für schlappe 4 Euro im Gepäck hatten. Durch die Rezension kannte ich die Songs der EP schon auf Platte und hatte somit den direkten Vergleich, ob sie auf der Bühne halten können, was sie versprechen. Ich kann euch versprechen, dass es so ist! Das Drumming, die Gitarren und der Gesang sind sehr gut aufeinander eingespielt. Sogar so gut, dass sich jeder von ihnen die Freiheit nehmen kann, kleine Improvisationen einzubauen, die eine Band erst interessant machen. Der Sound war gut abgemischt und somit war ihr erster Ruhrpott Auftritt völlig gelungen. Die Leute, mit denen ich mich nach dem Auftritt unterhielt, teilten meine Meinung und ich freue mich darauf, euch bald das komplette Album vorzustellen.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimme
Gesamt