Rock am Ring/Rock im Park: Weitere US-Band aus dem Line-Up in der Kritik

Rock am Ring/Rock im Park: Weitere US-Band aus dem Line-Up in der Kritik

Der jüngste Skandal, der Rock am Ring betrifft, ist die Bestätigung der US-amerikanischen Metal Band Five Finger Death Punch für die Festival-Auflage 2023.

Fans kritisieren die Veranstalter:innen für das Booking der Band, da diese vermeintlich rechte, nationalistische und verschwörerische Ansichten verbreiten. Ein besonders umstrittenes Beispiel dafür ist das Musikvideo zu ihrem Song Living The Dream von Oktober 2020, in dem die Band eine postapokalyptische Zombie-Plage und eine Politikerin thematisiert, die optisch stark an die ehemalige demokratische Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, erinnert und die mit chinesischer Flagge und dem Wort „befreit“ gekennzeichnet ist.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Im Video werden Maskenträger als Kommunisten dargestellt, was zu Vorwürfen führt, dass die Band mit ihrem Video QAnon-Anhängern sympathisiert und scharfe Kritik am politischen Umgang mit der Corona-Pandemie äußert. In Anbetracht dieser Umstände stellt sich die Frage, ob ein Auftritt von Five Finger Death Punch bei dem Zwillingsfestival angemessen ist.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Von Veröffentlicht am: 28.01.2023Zuletzt bearbeitet: 29.01.2023162 WörterLesedauer 0,8 MinAnsichten: 16727Kategorien: Events, NewsSchlagwörter: , , 0 Kommentare on Rock am Ring/Rock im Park: Weitere US-Band aus dem Line-Up in der Kritik
Von |Veröffentlicht am: 28.01.2023|Zuletzt bearbeitet: 29.01.2023|162 Wörter|Lesedauer 0,8 Min|Ansichten: 16727|Kategorien: Events, News|Schlagwörter: , , |0 Kommentare on Rock am Ring/Rock im Park: Weitere US-Band aus dem Line-Up in der Kritik|

Teile diesen Beitrag!

Über den Autor: Marc Michael Mays

Hallo. Ich habe 2012 Pretty in Noise gegründet, bin 41 Jahre jung. Mein Beruf ist Textildrucker und Musikredakteur.

Wenn dein Album, Song oder Video als Premiere auf prettyinnoise.de veröffentlicht werden soll kannst du hier mehr erfahren:

Premiere auf Pretty in Noise

Wenn du einen Gastbeitrag auf prettyinnoise.de veröffentlichen möchtest kannst du hier mehr erfahren:

Gastbeitrag auf Pretty in Noise

Hinterlasse einen Kommentar

NO)))ISELETTER

Abonniere jetzt kostenlos unseren NO)))ISELETTER. Wir informieren dich dort über neue Vinyl-Veröffentlichungen, Interviews, Verlosungen, Konzerte und Festivals.

NO)))ISECAST

NO)))ISECAST ist der Podcast von Pretty in Noise. Wechselnde Autor:innen unterhalten sich – mal mit und mal ohne Gäste – über Musik die sie berührt – die euch berührt.

#VinylGalore

Wenn ihr Infos zu neuem Vinyl und Deals via WhatsApp, Signal oder Telegram bekommen möchtet, geht es hier entlang: ↓↓↓

Vinnyl immer