Die Kölner Band Noorvik, benannt nach einer Stadt in Alaska, veröffentlicht Anfang Oktober das zweite Album Omission auf Tonzonen Records nach dem 2018 veröffentlichten selbstbetitelten Debüt.

Noorvik bieten dem Hörer auch auf ihrem neuen Langspieler eine etwas experimentelle Herangehensweise an bereits bekannte Songstrukturen.

Neben der bekannten Laut-und-Leise-Dynamik zeigen sich die vier Musiker erneut atmosphärisch aber auch progressiv. Immer wieder gibt es Tempowechsel und andere Überraschungen, die den Hörer durchaus fordern, aber nie überfordern. Keiner der vier Songs auf dem neuen Album ist kürzer als acht Minuten, sodass die glasklar produzierten Stücke sich voll entfalten können.

Vorbestellen könnt ihr das Werk übrigens hier oder hier – und auch das erste Lied Floating ist ein paar Durchläufe wert.

prettyinnoise.de präsentiert die Tour zur Veröffentlichung von Omission, welches am 04.10.2019 das Licht der Welt erblicken wird:

12.10.19 – Köln, Halle am Rhein
15.10.19 – Mannheim, Rama Tonstudio
18.10.19 – Naumburg, The Black House
19.10.19 – Berlin, Slaughterhouse
23.10.19 – Landau, Fatal
24.10.19 – Krefeld, Asta
25.10.19 – Kassel, Sandershaus
26.10.19 – Wiesbaden, Kreativfabrik
16.11.19 – Neunkirchen, Gloomaar Festival
20.12.19 – Dortmund, Subrosa

Titelbild: Noorvik | (c) Pressefreigabe

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.