Nach einjähriger Vorbereitungszeit fällt am Samstag, den 18. Juli der Startschuss für den Salon Libertatia. Musik & Diskurs im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

Aufgrund der Corona-Pandemie entschied sich die Initiative für Freizeit und Musikkultur e.V. (IFM) früh dazu, die Veranstaltungen nicht wie bisher im Bad Sobernheimer Nahegarten stattfinden zu lassen, sondern eine fast rein digitale Version im Zeitraum vom 18.07. bis 01.08.2020 umzusetzen.

Zu seinem fünfjährigen Bestehen will das von der IFM präsentierte Kultur-Festival im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz auch in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Zeiten musikalische, künstlerische und prodemokratische Zeichen setzen und widmet sich zunächst mit einer Performance von Dirk-Baumanns und einer Ausstellung mit Volksverpetzer dem demokratiegefährdenden Phänomen der Fake-News.

Als einziger physisch erfahrbarer Programmpunkt wird die Ausstellung von Volksverpetzer in der Zeit vom 18.07. bis zum 30.08. vor dem Bad Sobernheimer Rathaus zu sehen sein. Zusammen mit den bundesweit bekannten Faktencheckern von Volksverpetzer wurden 17 Text-Bild-Tafeln sowie zwei interaktive Stationen konzipiert, die Muster und Beispiele von viralen Fake-News behandeln und weiterführende Informationen bereithalten.

Ebenfalls am 18.07. feiert um 20.00 Uhr die Performance Der Lügenbaron von Dirk-Baumanns auf der Website www.initiative-fm.de sowie auf dem Facebook- und YouTube-Kanal der IFM Premiere.

Der bundesweit und international gefragte politische Künstler bringt in dem eigens für den Salon Libertatia. Musik & Diskurs kreierten Werk die absurde Entwicklung von Fake-News und Verschwörungstheorien treffend auf den Punkt.

Einen Vorgeschmack auf die Performance gibt es in dem Teaser, der bereits jetzt auf der Website www.initiative-fm.de sowie auf dem Facebook- und YouTube-Kanal der IFM abrufbar ist.

Hier der Teaser zur Performance Der Lügenbaron:


Neben der Ausstellung und der Performance gibt eine Reihe interessanter Interviews mit Experten und Künstlern, unter anderem mit dem Geschäftsführer des Kultursommers Rheinland-Pfalz, Herrn Prof. Dr. Jürgen Hardeck, auf den Online-Plattformen der IFM.

Hier das Interview mit Prof. Dr. Jürgen Hardeck:


Besonders reizvoll dürften aber zwei spannende Einblicke in die Musikszene Skandinaviens sein, die am 25.07. und 01.08. auf dem Programm stehen.

Zum einen gibt es am 25.07. eine Live-Session mit dem ehemalige Frontman von The Magnolia, dem schwedischen Sänger Arvid Nero, der mit seinem Stil aus Blues, Folk und Neo-Soul zweifelsohne einer der interessantesten Künstler Schwedens ist.

Er wurde für die schwedischen Musikpreise Manifestgalan und Gaffa Priste nominiert und spielte auf Festivals wie dem Øyafestivalen (Oslo) oder dem SPOT Festival (Aarhus). Aktuell gibt es von Arvid Nero noch kein offizielles Konzertvideo.

Hier gibt es den Teaser zur Live-Session von Arvid Nero am 25.7.2020:


Am 01.08. gibt es dann eine Live-Session der finnischen Rock-Band The Holy, die als eine der angesagtesten Bands Finnlands gilt und druckvolle, mal hymnische, mal reich orchestrierte Arrangements mit sozialkritischen Texten verbindet.

Beim Reeperbahnfestival (Hamburg), beim Eurosonic (Groningen) oder dem Flow Festival (Helsinki) sorgten sie für Furore und beim Orange Blossom Special Festival waren sie Headliner.

Hier gibt es den Teaser zur Live-Session von The Holy am 01.08.2020:


Alle Live-Sessions sind auf der Website www.initiative-fm.de sowie auf dem Facebook- und YouTube-Kanal der IFM zu sehen. PrettyinNoise.de ist Medienpartner des Kultur-Festivals „Salon Libertatia. Musik & Diskurs“.

Das Programm in der Gesamt-Übersicht

  • 18.07. | 20:00 Uhr | DIRK BAUMANNS (FFM)| Video-Performance
  • 25.07. | 20:00 Uhr | ARVID NERO (SWE) | Livesession-Video
  • 01.08. | 20:00 Uhr | THE HOLY (FIN) | Livesession-Video
  • 18.07. – 30.08. | Ausstellung mit VOLKSVERPETZER zu Fake-News | Bad Sobernheim, Rathaus/Marktplatz
  • Interviews mit verschiedenen Künstlern und Experten

Weitere Informationen unter www.initiative-fm.de

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

0 0 Stimme
Gesamt