Last Minute Surprise, denn Alex Henry Foster & The Long Shadows spielen am 28.07.2022 in Köln auf der Biergartenbühne Kantine.

2018 suchte Alex Henry Foster erstmals die ländliche, naturgetreue Umgebung der marokkanischen Hafenstadt Tanger auf und schrieb dort in luftigen 145 Metern über dem Meeresspiegel einen Großteil seines ersten Solo-Albums Windows In The Sky. Fosters Vater, der Zeit seines Lebens ein zutiefst gläubiger Mensch gewesen war, verlor seinen jahrelangen Kampf gegen den Krebs und nach dem Verlassen seiner sterblichen Hülle befand sich Alex in einem zerbrechlichen Zustand und schwamm in emotionaler Isolation. Tanger stellte die gewünschte Kulisse für den Musiker, hielt einerseits die Schönheit der an der Hafenstraße von Gibraltar gelegenen Stadt bereit und andererseits bot sie den nötigen Kontrast zur eigenen Erforschung von treulosen Sorgen und Einsamkeit.

Der Weg von Montreal, Kanada nach Europa und England ist weit, aber machbar. Überwältigt von den Reaktionen, Eindrücken und Erlebnissen entlang des alltäglichen Tour-Einmaleins, absolvierten Alex und seine Langen Schatten fulminant die erste, größere Hälfte ihrer Europa-UK Tournee. Umarmungen und signierte Tonträger, keine Seltenheit nach den Konzerten im Merch-Bereich und auch Anfragen nach einem Plausch und Selfies mit den Bandmitglieder:rinnen wird so gut es geht Folge geleistet.

Um neue Energie zu tanken, Erlebtes zu verarbeiten, checkte Alex für eine zweiwöchige Pause im ihm schon ans Herz gewachsenen Boutique-Hotel ein und kehrte zu dem Ort zurück, an dem er 2018 in einer für ihn nicht gerade einfachen Zeit, neue Freundschaften schloss und seine ersten Solo-Stücke schrieb.

Wie Alex heute in seinem Newsletter verriet, schaut er gerade aus dem Fenster auf den prachtvollen Ozean, genießt die Sonnenstrahlen, fasziniert von der gewaltigen, blauen Grenzenlosigkeit des rauschenden Riesengewässers und denkt gerne an die emotionalen Momentaufnahmen der letzten vier Wochen zurück.

Für immer eingraviert in seinem Gedächtnis bleiben die unzähligen Blicke, Handshakes, die lachenden Gesichter der Menschen die er auf seiner Reise, weit weg von den heimischen Bergen Montreals zuhauf erleben durfte und Herr Forster wäre ja nicht er selbst, würde er nicht auch eine kleine Überraschung für alle, in dem Falle Kölner Fans bereithalten. Nach der Landung in Brüssel ging es mit der Tour nach Paris, dann in die Vorproduktion und die Konzerte trugen die Band von Dänemark, Deutschland, Schottland, England auch in die Niederlande und in der zweiten Hälfte geht es zurück an einen vorherigen Ort des Geschehens.

Am 28.07.2022 spielen Alex Henry Foster & The Long Shadows zusätzlich auf der Biergartenbühne Kantine in Köln und das kostenlos, nachdem die Band schon im Juni im Köllner Yard Club zu Gast war.

Beste Gelegenheit also sich zum zweiten, dritten oder auch allerersten Mal, diese fantastische Live-Band, die gut in die Stammtischrunde von Radiohead, Swans und Nick Cave passt, anzuschauen und Hörer:innen von aufgeführten Mitspieler:innen des wöchentlichen Skatturniers, könnten den Abend eines Donnerstages nicht euphorischer ausklingen lassen.

Alle Daumen nach oben, zehn von zehn möglichen Ausgeh-Punkten.

Die nächsten Termine im deutschsprachigen Raum:

  • 20.07. Nürnberg – Z-Bau
  • 23.07. Wien – Rhiz
  • 05.08. Zürich – Papiersaal
  • 10.08. München – Backstage

Titelbild: Alex Henry Foster | (c) Alex Henry Foster

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.