(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-28278454-1', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview'); gtag('config', 'UA-28278454-1');

Die Kolumne „Die mieseste Kredithaibande der Stadt“ schwört ewige Treue auf die Werte der Hamburger Schule, die Liebe der genialen Dilletanten, das Knittern der Fanzines, das Rauschen der Kassettensampler und den Schweiss an Kellerwänden nach Lo-Fi-Konzerten.

Sonntagskolumne: Coolitik u.a. mit Odezenne, Kreisky, Harald Schmidt

Sonntagskolumne – Die mieseste Kredithaibande der Stadt Schau mal, Ja!-Sofortkaffeebrösel mit Milchpulver. Sonntag! Irgendwie wenig mitbekommen diese Woche [...]

Sonntagskolumne: Boxen u.a. mit Christian Kracht, Kreidler und Ja, Panik.

Sonntagskolumne – Die mieseste Kredithaibande der Stadt Tatsächlich an einem (diesem!) Sonntag geschrieben: Die Sonntagskolumne aus dem Thüringischen. Gest [...]

Sonntagskolumne: Heute Kneippgang mit Dälek/FAUST und Annamateur

Sonntagskolumne – Die mieseste Kredithaibande der Stadt Hier bleibt von Ostern nicht so viel, ausser vielleicht die freien Tage, die mit irgendwas gefüllt [...]

Nach oben