Ganz wie man es auch von Filmen kennt, steht und fällt die Stimmung in einem Videospiel mit der Musik und den Soundeffekten. Kein Thriller wäre so spannend, keine Verfolgungsjagd so nervenaufreibend, wenn die Szenen nicht entsprechend mit spannender Musik unterlegt wären. Dem Soundtrack in Videospielen kommt eine ebenso wichtige Rolle zu, doch er muss sich stets den Handlungen des Spielers anpassen. Anders als im Film ist der Handlungsverlauf im Videospiel schließlich nicht linear, sondern interaktiv – das macht das Komponieren von Videospielmusik besonders komplex und herausfordernd. Einige Musiker haben die Kunst jedoch längst gemeistert, wie etwa die britische Instrumentalband 65daysofstatic mit ihrem Soundtrack „No Man’s Sky“ zum gleichnamigen Videospiel bewiesen hat. Mit einer Vielzahl unbearbeiteter Töne, Loops und Melodien haben sie einen Soundtrack für das unendliche Universum des Spiels geschaffen. Wir schauen uns an, was Videospielmusik so einzigartig macht und werfen einen Blick auf ein Paar der besten Soundtracks, die die Gaming-Welt je gesehen – bzw. gehört – hat.

Die Musik gibt den Ton an

Viele glauben, bei Videospielen kommt es nur auf die Grafiken und das Gameplay an, doch besonders mit dem kontinuierlichen Fortschritt der technischen Möglichkeiten kommt dem Soundtrack in Games eine immer wichtigere Rolle zu. Der Soundtrack beeinflusst das Spielerlebnis maßgeblich und steuert die Atmosphäre der Game-Szenen und die Stimmung des Spielers. Sie ermöglicht ein deutlich immersiveres Spielerlebnis und lässt Spieler tiefer in das Game und die Spielwelt eintauchen. Was in den 80er Jahren mit einfachen 8-Bit-Sounds begann, die etwa in legendären Games wie Donkey Kong und Tetris mit piependen Tönen das Spiel unterlegten, werden heutzutage für Videospiele umfangreiche Soundtracks mit Orchestern und Bands eingespielt. Von Final Fantasy bis The Legend of Zelda sorgen renommierte Orchester für epische Klänge in den Games.

Doch der Soundtrack und Soundeffekte spielen nicht nur in komplexen Videospielen eine wichtige Rolle, denn auch in Casual Games und traditionellen Spielen kommt ihnen eine hohe Bedeutung zu. Puzzlespiele wie Candy Crush Saga wären zum Beispiel nicht so dynamisch und anregend, wenn nicht die schnellen Klänge und hektischen Soundeffekts zu den Bewegungen der Symbole, Boni und Combos ertönen würden. Das Gleiche gilt für Online-Casinos und ihre Spielautomaten. Von den traditionellen Spielen bis hin zu modernen Alternativen wie den Megaways mit ihren austauschbaren Walzen, sie alle spielen passende Hintergrundmusik und Soundeffekte ab, die zum entsprechenden Thema des Spielautomaten passen. Und würde das mobile Spiel Plants vs. Zombies wirklich so spannend sein, wenn man nicht das Stöhnen der sich nähernden Untoten und die typischen Kampfklänge hören würde? Der Soundtrack ist es, der in all diesen Spielen genau die passende Stimmung im Spieler hervorruft.

Der richtige Sound im richtigen Moment

Die einzigartige Kunst der Videospielmusik

Was dabei die Musik in Videospielen so besonders und einzigartig macht, ist, dass sie sich stets den Handlungen des Spielers anpasst. Denn je nachdem, an welcher Stelle im Spiel man sich befindet, verändert sich auch die musikalische Untermalung. Nicht ohne Grund läuft es Spielern schon kalt den Nacken herunter, wenn die Musik plötzlich umschwingt, weil man sich in der Nähe eines Feinds befindet oder ein Boss-Battle unmittelbar bevorsteht. Ob sich der Spieler gerade auf der Flucht vor einer Horde Zombies befindet oder entspannt eine idyllische Umgebung erkundet, die Musik passt sich stets im richtigen Moment entsprechend an. Da der Handlungsverlauf im Spiel interaktiv ist und nicht linear wie in einem Film, bei dem der Filmmusikkomponist genau weiß, an welcher Stelle welcher Soundtrack abgespielt werden soll, ist das Komponieren von Videospiel-Soundtracks eine ganz eigene Herausforderung.

Einige Komponisten haben diese Kunst allerdings gemeistert und grandiose Soundtracks hervorgebracht, die die entsprechenden Videospiele zu einem herausragenden Erlebnis machen. Einer der besten Videospiel-Soundtracks ist zweifelsohne in The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu hören. Die wunderschönen Pianoklänge schaffen eine unglaublich vielfältige Klangwelt, die Emotionen von Idylle, Nostalgie und Freude erwecken und perfekt die grenzenlose neue Welt des Videospielklassikers wiedergeben. Eine andere legendäre Spielreihe, die für ihre grandiosen Soundtracks bekannt ist, ist Final Fantasy. Final Fantasy XV bietet ein harmonisches Medley aus bombastischen Orchesterstücken, rhythmischem Bossanova und melodischem Blues, das das Game auf eindrucksvolle Weise untermalt und die Stimmung maßgeblich lenkt.

Videospielmusik ist eine eigene Kunst für sich, der in Games eine maßgebliche Rolle zukommt. Nur mit der entsprechenden musikalischen Untermalung wird im Spiel die Stimmung geschaffen, die die Games so immersiv und fesselnd macht.


Weitere Artikel