Top 10:

1. Behemoth – The Satanist


Das erste Album nach der Leukämieerkrankung von Sänger Nergal. Man könnte fast meinen, als hätte ihn die Krankheit nur noch kompromissloser und wütender gemacht. Wahnsinniger Black-Death-Panzer aus Polen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

2. Crib45 – Marching Through The Borderlands


Die Neuentdeckung des Jahres. Epischer Post Metal der alten Schule mit 
einer Menge Überraschungen und Gänsehautmomenten.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

3. Fjørt – D’Accord
Das erste „richtige“ Album von Fjørt führt den Weg von „Demontage“ 
konsequent weiter und setzt stellenweise noch einen drauf.

4. Paramnesia – Paramnesia


Ich setze große Hoffnungen auf kommende Veröffentlichungen der Band des 
noch relativ jungen Genres „Blackgaze“.

5. Darkest Hour – Darkest Hour
Mit dem selbstbetitelten Album knüpfen Darkest Hour nach einer kleinen 
Durststrecke endlich wieder an alte (glorreiche) Zeiten an.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

6. Jakob – Sines


Wahrscheinlich das Album in dieser Liste mit der längsten 
Entstehungsgeschichte. Doch das Warten hat sich gelohnt, Jakob beleben 
den Post Rock neu und erweitern ihn um weitere Nuancen.

http://soundcloud.com/themylenesheath/blind-them-with-science

7. Machine Head – Bloodstone & Diamonds
Auch wenn das neue Album der US-Amerikaner im Vergleich zum Vorgänger 
ein wenig schwächer ausfällt, tritt es trotzdem noch 90% anderer 
aktueller Veröffentlichungen im Metalbereich kräftig in den Allerwertesten.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

8. Job For A Cowboy – Sun Eater
Poser? Hipster-Metal? Metalcore? Mir alles egal, das Album brauchte zwar 
ein paar Durchläufe, aber jetzt fetzt es ordentlich, wie es sich für 
Death Metal gehört!

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

9. Mastodon – Once More ‚Round The Sun
Mastodon hat die allzu psychedelischen Pfade von „The Hunter“ teilweise 
wieder verlassen und tritt in alte Fußstapfen, ein wenig Stoner hier, 
ein wenig Post Metal dort. So kennen wir Mastodon.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

10. Arch Enemy – War Eternal


Schnell vonstatten ging der Wechsel von Shouterin Angela Gossow zu 
Alissa White-Gluz, die man vorher von The Agonist kannte. Die Rechnung 
geht auf, Arch Enemy waren nie besser.

http://soundcloud.com/centurymedia/arch-enemy-war-eternal

Flops des Jahres:

1. Summerbreeze-Festival – Größtenteils nass und kalt, Soundprobleme taten 
ihr übriges,
mit steigendem Alter wächst auch der Anspruch an ein Festival.

2. Auflösung von Omega Massif.

3. Die neue In Flames (Siren Charms) – wtf?

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.